Seite wählen

Wenn es sehr heiß ist und das Gras trocken aussieht eventuell am Nachmittag nochmal gießen.

In 10-12 Tagen umstellen laut Anleitung unten.

Hier ein paar Pflegetipps für den Rasen

Rollrasen muss vom ersten Tag an bewässert werden, außer an regnerischen Tagen. Die Bewässerung hängt von der Temperatur ab und sollte ein bis zweimal täglich, mit etwa fünf bis acht Liter pro Quadratmeter erfolgen. Das entspricht einer Bodendurchfeuchtung von drei bis fünf Zentimetern. Wenn Sie die Rasensode ein wenig anheben, muss die Sode gänzlich durchfeuchtet sein, ebenso wie der darunter liegende Boden. Die Devise „Viel hilft viel“ ist hier natürlich fehl am Platz. Wasserpfützen sind tabu und auch muss der Rollrasen noch problemlos begehbar bleiben. Achten Sie auch auf eine gleichmäßige Bewässerung, da die einzelnen Bahnen ansonsten Fugen bilden könnten und anschließend nicht mehr zusammenwachsen können. Ebenso kommt es zu hellen oder braunen Trockenflecken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, setzt auf einen Begegnungsautomaten mit Sensor. Etwa 10 bis 14 Tage nach dem Verlegen des Rasens werden Sie bei leichtem Anheben der Kanten bemerken, dass die Wurzeln des Rollrasens bereits gewachsen sind und beginnen, mit dem Untergrund zu verwachsen. In diesem Stadium, wie auch bei kühler und feuchter Witterung, können Sie die Bewässerung langsam reduzieren. Wenn der Rollrasen nach etwa. 2-3 Wochen verwurzelt ist, kann die Bewässerung auf ein- bis zweimal pro Woche reduziert werden.

Unsere Empfehlung für die wöchentliche Wassergabe ist:

von April bis Mai             15 – 20 l / m²
von Juni bis August         25 – 30 l / m²
im Herbst           15 l / m²
Nicht vergessen, den natürlichen Niederschlag abziehen!

Bewässern Sie am besten in den Morgenstunden. Die wöchentliche Wassermenge empfehlen wir auf einmal zu geben, außer während Hitzeperioden*. Tägliches Bewässern schadet dem Rasen. Im feuchten Boden wurzeln die Gräser nur seicht, werden schnell schütter bzw. braun und sind anfälliger für Pilzkrankheiten. Das Wasser soll tief in den Boden eindringen, damit die Wurzeln nach unten wachsen. Der Boden dient als Wasserspeicher und gibt die Feuchtigkeit langsam an die Wurzeln ab.

Rasen neben oder unter Bäumen braucht mehr Wasser als freiliegende Rasenflächen, denn er bekommt durch die Baumkrone weniger natürlichen Niederschlag ab bzw. muss auch mit den Baumwurzel konkurrieren.

Während einer Hitzeperiode* in den Sommermonaten raten wir die Wassermenge pro Woche um ca. 10 % zu erhöhen und diese 2 x pro Woche (jeweils die 1/2 Menge) zu geben.

*Hitzeperiode: bei Nachmittagstemperaturen von über 30°, länger als einen Tag

Den Robotermäher solltest du auch bald fahren lassen da es sonst sein kann dass du manuell mähen musst.

Co-Operation mit Firma Fertigrasen – Lang
http://www.rasen-lang.at/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen